Peter Gahn

 

Peter Gahn, geb. 1970 in Münster, studierte Komposition bei Nicolaus A. Huber und Ludger Brümmer in Essen sowie bei Jo Kondo in Tokio. Bis 2005 arbeitete er als Dozent an japanischen Hochschulen, seitdem setzte er seine kompositorische Arbeit in Deutschland fort. Sein kompositorisches Spektrum reicht von Solo- und Kammermusik über Werke für Chor und Orchester und elektronischer Musik bis hin zu Projekten mit Videokunst, Nohtheater, Pekingoper und zeitgenössischem Tanz.

Er ist Träger des Irino-Preises 2005 sowie des 1. Preises des Stuttgarter Kompositionspreises 2013. Er war 2005/06 Gastkünstler am ZKM Karlsruhe und erhielt Aufenthaltsstipendien an der Cité Internationale des Arts Paris (2009) und dem Seoul Art Space Geumcheon (2010). Seine Kompositionen wurden u. a. bei den Darmstädter Ferienkursen, den ISCM Weltmusiktagen in Yokohama, der MaerzMusik Berlin, der Gaudeamus International Music Week, dem Ultraschall-Festival Berlin, in der Tonhalle Düsseldorf, dem Konzerthaus Berlin und dem Elcat Festival Stuttgart aufgeführt. Zu den Interpreten seiner Werke zählen das Ensemble Phoenix Basel, Ensemble Nomad Tokyo, Ensemble Modern, Ensemble Insomnio Utrecht, ensemble courage, E-Mex Ensemble, Ensemble musikFabrik und das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR. Peter Gahn lebt in Düsseldorf. www.petergahn.de