Jan Feddersen

 

Jan Feddersen (*1966) studierte von 1990 – 1998 Komposition in Hamburg, Glasgow und New York. 1999 war er Composer in residence am Centre for Contemporary Art in Glasgow, 2001 Stipendiat der Stiftung Kulturfonds Berlin. Es folgten Konzertreisen in Europa und Südamerika (Chile, Kolumbien). 2006 wurde Feddersen Mitglied des Nelly Boyd Ensembles. 2007 erhielt er das Bach-Preis-Stipendium der Stadt Hamburg. 2008 war er Gastkomponist und Stipendiat der Akademie Opus XXI in Avignon. Von 2010 bis 2013 arbeitete er in der Organisationsgruppe des Verbands für aktuelle Musik Hamburg (vamh).


Jan Feddersen ist Mitbegründer der Komponistengruppe katarakt, die seit 1992 Konzerte und Performances in Hamburg organisiert. Seit 2005 ist er Künstlerischer Leiter des jährlichen klub katarakt, einem Festival für experimentelle Musik und audiovisuelle Kunst in Hamburg (zusammen mit Robert Engelbrecht).
Zusammenarbeit mit Phill Niblock, Charles Curtis, La Monte Young, Alvin Lucier, Christian Wolff, Rhys Chatham, Makino Takashi, Andrea Parkins, Ensemble Resonanz, trigger, trio sonar, London Philharmonia Orchestra, Scottish Chamber Orchestra, Yannael Quenel u.a.